Berichte:

 (mit Klick auf die Überschrift gelangt man zum entsprechenden Bericht)

-

750-Jahr-Feier Stadt Sinzig - Festumzug

-

6. Rhein-Ahr-Lauf 2017

-

Begleithundeprüfung vom 13.11.16

-

5. Rhein-Ahr-Lauf 2016

-

VDH-Deutsche Meisterschaft 2015

-

Jubiläumsfeier 14.05.2015 / THS-Turnier 16.05.2015

-

4. Rhein-Ahr-Lauf

-

VDH-Deutsche Meisterschaft 2014

-

Vereinsmeisterschaft 2014

-

Bundessiegerprüfung THS 2014

-

Landesmeisterschaft THS 2014

-

März/April 2014:    777,-- Euro Spende aus dem Rhein-Ahr-Lauf für das Tierheim Remagen

-

Vereinsmeisterschaft am 2. Oktober 2011 - Bericht

-

Landesmeisterschaft Nord-Rheinland in Oberhausen-Süd am 11./12. Juni 2011

-

Kreismeisterschaft 1.Mai 2011 in Bad Breisig

-

Bericht vom THS-Turnierin Sinzig am 28./29. Mai 2011

-

Was unterscheidet eine Weihnachtsfeier von einer Begleithundeprüfung (Dez. 2010)

-

Hundewanderung am 2. Oktober 2010

-

Am 04./05.09.2010 hat die diesjährige dhv-DM THS beim swhv in Ladenburg

-

Vereinsmeisterschaft 2010, 15. August

-

Unsere diesjährigen Starter auf der Bundessiegerprüfung THS in Ostbevern am 24./25. Juli 2010

-

THS-Landesmeisterschaft Nord-Rheinland in Weeze  am 12./13. Juni 10

-

Turnierergebnisse HSF Sinzig 20.06.2010

-

Bericht vom THS-Turnier in Sinzig am 20. Juni 2010

-

THS-Turnier Simmern 15./16. Mai 10

-

Begleithundeprüfung bei den Hundesportfreunden Untere Ahr Sinzig e.V. am 24. April 2010

-

THS-Turnier, 18. April 10 in Bad Breisig

 

 

11. Juni 2017 – Tag des Hundes –  Jubiläum 750 Jahre Stadt Sinzig

 

WhatsApp Image 2017-06-10 at 19.21.03.jpeg

 

Weitere Fotos hier >>>>>>>

 

 

6. Rhein-Ahr-Läufe 2017

Die Rhein-Ahr-Läufe 2017 sind vorüber. Unser Verein konnte sich den Wanderpokal leider wiederum nicht zurückerobern. Wir haben 203 km erlaufen. Die Sieger, der HSV Ahrtal über 400 km.

Das ist schade für uns. Aber manchmal liegen die Termine einfach zu ungünstig. Im nächsten Jahr gibt es eine neue Chance.

 

Gewinner der Aktion ist auf alle Fälle das Tierheim Remagen. Hier konnten allein aus dem Lauf in Sinzig 300,-- € Spende übergeben werden. Zusätzlich zu dem Erlös, den das Eventteam des Tierheims mit ihrem Flohmarkt- und Kuchenstand bei uns erzielt hat. Das allein ist schon wunderbar. Wir sagen „Tschüss, bis zum nächsten Jahr!“

 

RAL2017-Simmern.jpg
(Unsere Mannschaft in Simmern/Ww.)

 

 

Hier gibt es ein paar Fotos vom Lauf im Ahrtal.  <<<<<<



 

 

 

 

 

 

 

Heute, 26. März 2017 hat der Rhein-Ahr-Lauf in Sinzig stattgefunden. Bei strahlendem Wetter haben sich 67 Menschen mit ihren Hunden bei den Hundesportfreunden Untere Ahr Sinzig e.V. getroffen und sind mit ihnen losgerannt oder marschiert. Auch eine Crew des Tierschutzvereins Remagen u. Umgebung war mit vor Ort dabei., denn ein Teil der Startgelder soll bereits zum vierten Mal an das Tierheim Remagen gespendet werden. Aber nicht nur mit Walkern war das Tierheim vertreten, sondern auch mit einem Flohmarkt- und Kuchenstand. Es war ein fröhliches Miteinander mit Zeit zum Plausch und Genuss nach der körperlichen Anstrengung. Und in der Pause, die das Sinziger Team zur Auswertung der Ergebnisse benötigte, erfreuten sich auch viele an dem angebotenen Schnüffelspiel für die Hunde oder dem kleinen Geräteparcours. Der ein oder andere genoss auch einfach nur das herrliche Frühlingswetter auf der Vereinswiese.

Zu den Laufergebnissen kommt man hier >>>>

 

Fotos gibt es hier: https://c.gmx.net/@329640872243107139/iEBW5C9ySxeQ5mnvVwkKLA           und hier:   https://goo.gl/photos/1DoZVu6rNatuoSLy9

 

>>>>>>

 

 

 

Und bitte nicht die nächsten Läufe in Bad Neuenahr und Simmern /Ww. verpassen. Weitere Infos dazu gibt es weiter unten.

 

 

Begleithundeprüfung vom 13.11.2016

 

„Wir sehen uns im Straßenteil wieder“

war bei unserer heutigen Begleithundeprüfung der wichtigste Satz. Sechs Hundesportler unseres Vereins und drei Gäste aus befreundeten Vereinen hatten vor dem Start große Magenschmerzen. Unter dem kritischen, aber wohlwollenden Augen von der Leistungsrichterin mussten sie beweisen, was ihre Hunde können.

Monatelang haben die Starter intensiv auf die Prüfung hingearbeitet. Dabei mussten die Hundeführer häufig genau so viel lernen, wie die Hunde. Gut, dass auch zwei unserer Ausbilderinnen ihre Hunde zum ersten Mal vor führten und als erstes gestartet sind. Die Grundkommandos „Fuß“, „Sitz“, Platz“ und „Hier“ mussten mit und ohne Leine funktionieren und das auch in einer Personengruppe. Die beiden haben dies mit einem „Vorzüglich“ hervorragend gepackt. Danach ging es weiter und hier merke man doch die Aufregung bei einigen. War aber nicht schlimm, denn insgesamt acht Mal kam zum Schluss der erlösenden Satz von der Leistungsrichterin „Wir sehen uns im Straßenteil wieder!“.

Vorher konnten sich aber alle erst einmal bei einem leckeren Mittagsessen stärken.

Danach mussten die Hundeführer auch noch beweisen, dass sich ihre Hunde auch außerhalb vom Hundeplatz hervorragend benehmen. Sie müssen sich gegenüber ihren Artgenossen friedlich verhalten, dürfen sich nicht von Joggern und Fahrradfahrern ablenken lassen und müssen auch in dichten Personengruppen zu recht kommen. Alle Hunde haben das problemlos gemeistert.

So gab es am Schluss auch für alle eine Plakette und Urkunde sowie Wildborn Futterproben mit Hundepfeife als Präsent.

Wir gratulieren allen Startern zur bestandenen Begleithundeprüfung und wünschen ihnen in Zukunft im Hundesport viel Erfolg. Sie haben jetzt die Wahl der Qual, ob sie bei uns im Turnierhundsport, Obedience, Rally Obedience oder Agility weiter machen.
- Pressebericht von Herbert Latz -

WhatsApp Image 2016-11-13 at 14.32.20.jpeg

 

 

 

 

 

Fotos vom Sinziger Rhein-Ahr-Lauf 2016:

 

 

Weitere Berichte und Fotos zum 5. Rhein-Ahr-Lauf
(weiter geht’s mit Klick auf die Überschrift)

 

 

k-DSC_0196.JPG

 

VDH-DM 2015 – 10./11. Okt. 2015 in Mainflingen

Unsere Sportlerin, Carola Klapperich hat es mit ihrem Galgo Español Nunjo geschafft, sich zunächst für die  Deutsche Meisterschaft im Turnierhundesport zu qualifizieren und dann auch noch Vizemeisterin in ihrer Klasse zu werden. Beide liefen die 5 km in 23:14 Min. Herzlichen Glückwunsch!

12112378_519702534862345_5447058402849072726_n.jpg

Einen ausführlichen Bericht dieser Meisterschaft kann man unter folgendem Link einsehen 

http://www.dvg-hundesport.de/home/turnierhundsport/vdh_meisterschaft/2015~d7ea30014b490661014bb7b167b40d78.de.html

 

 

 

4. Rhein-Ahr-Lauf:

Aushang RAL4.jpg

>>Berichte, Mitteilungen und Fotos 4. RAL <<

 

 

 

 

VDH-DM 2014

Wir gratulieren Guido Schmidt und Lucy zur erfolgreichen Teilnahme bei der VDH-THS-DM in Groß Grönau.

Unser Team erreichte den 6. Platz in seiner Altersklasse mit 57 Gehorsamspunkten und 277 Gesamtpunkten.

plakat_vdh_dm_ths_2014_vers_16-02-2014.jpg

 

 

Vereinsmeisterschaft 2014

 

Vereinsmeister.jpgVereinsmeisterschaft2014-Ergebnis.jpg

 

 

20141019_142450.jpg

Liebe Hundesportfreunde,

Was macht nur diese riesige silberne Kugel auf unserem Platz? Das fragt sich wohl mancher, der das Foto auf unserer Homepage betrachtet.
Nun ja, wir haben vergangenen Sonntag unsere stets spaßige Vereinsmeisterschaft ausgetragen.
Bei bestem Wetter mussten sich die Teams in einem Schilderwald zurechtfinden, der die unterschiedlichsten Gehorsamsübungen vorgab. Abgeschaut aus dem Rally-Obedience und in dieser Art und Weise vollkommen neu für die startenden Teams. Aber alle haben die Aufgaben gemeistert und keiner ist ins "Timeout" geraten. Obwohl die ungewohnte Situation den ein oder anderen scheinbar blind werden ließ.
Im Anschluss musste bei den sportlichen Übungen ein Tennisball auf einem Schläger möglichst schnell durch den Slalom getragen werden und ein riesiger Gymnastikball mit Hockeyschläger durch den Hürdenlauf. Die Hunde schienen ziemlich verwundert, aber mancher freute sich sehr darüber, dass wir endlich seine Passion erkannten und mit ihm Ball spielen wollten.
Wen der Ball nicht interessierte, der freute sich später umso mehr über die Leckereien, die zur Abwechslung zwischen den Geräten im Hindernislauf lagen.

Damit wir für die Aufgaben genügend Kräfte mobilisieren konnten, haben uns Küchenteam und Kuchenspender wieder in bewährter Weise verwöhnt. Herzlichen Dank dafür.

Und am Nachmittag stand er dann fest, unser neuer Vereinsmeister.
Christiane war traurig, den Pokal nicht zum dritten Mal erringen - und somit behalten - zu können. Sie musste ihn abgeben an eins unserer neueren Vereinsmitglieder:
Jörg Steffen, der uns mit seinem Moon zeigte, wie präzise und schnell man solche Parcours durchlaufen kann. Herzlichen Glückwunsch euch beiden!
Aber auch alle anderen haben sich gut geschlagen. Die Punkte lagen teilweise sehr eng zusammen.
Letztendlich ergab sich eine etwas andere Platzierung, als zunächst verkündet. Die Reihenfolge ab Platz 9 hat etwas geändert, da mir ein Sortierfehler unterlaufen war, den ich natürlich korrigieren möchte, das haben sich Günter und Bella schließlich redlich verdient.

Also ich freue mich schon wieder auf's nächste Jahr, wenn es wieder heißt für Hund und Herrchen/Frauchen neue Herausforderungen zu finden und zu überwinden.

Aber auch bis dahin wünsche ich euch und mir noch viel Spaß und Erfolg bei der Ausbildung unserer vierbeinigen Freund.

Eure
        Carola

 

 

Bundessiegerprüfung THS 2014

 2014-BSP2.jpg

 

Wir gratulieren unseren Mitgliedern, die unseren Verein bei der  Bundessiegerprüfung THS vertreten haben,

 zu ihren schönen Erfolgen:

Guido Schmidt mit Lucy – Bundessieger seiner Altersklasse im Vierkampf

Carola Klapperich mit Nunjo – 5. Platz im Geländelauf – 5000m

 

Landesmeisterschaft THS 2014

20131268.JPG

 

 

 

THS-Turnier, 18. April 10 in Bad Breisig:

 

Nun ist es wieder soweit. Die Saison ist hat begonnen und am Sonntag, dem 18. April, hatten unsere Turnierhundesportler ihr erstes Turnier.

Dieses Jahr ging der Saisonstart in Bad Breisig los und sogar das Wetter war den Startern gut gesonnen.

Unser Verein konnte mit 5 Vierkämpfern, 2 Geländeläufern und der CSC Mannschaft an den Start gehen. Das Endergebnis konnte sich dann auch sehen lassen.

Bei den Läufern konnte Monika Kess und Herbert Latz jeweils den 1.Platz bei den 5000m Läufen belegen. Auch bei den Vierkämpfern war unser Verein sehr erfolgreich.

Hier waren es  erste Plätze in den jeweiligen Altersklassen für Lara Klapperich und Christiane Welter. Zufrieden aber müde konnte somit um ca. 18:00 Uhr die Siegerehrung beginnen.

Alle Teilnehmer werden am Montag wohl ein wenig mit Muskelkater zu kämpfen haben und ihren Hunden eine Auszeit gönnen, da Turniertage auch für diese sehr anstrengend sind.

 

Am 01. Mai geht es dann mit der Kreismeisterschaft in Königswinter weiter. Über viele Fans aus unserem Verein würden sich die Starter bestimmt freuen.

Archiv_image004.jpg

 

zurück

Begleithundeprüfung bei den

Hundesportfreunden Untere Ahr Sinzig e.V.

am 24. April 2010

Archiv_image009.jpg

Wir gratulieren

Christina Axt, Jennifer Bussard , Brigitta Kemfers,  Christine Kess,

Lara Klapperich und Lena Wedel zur bestandenen Begleithundeprüfung

 

 

 

Archiv_image011.jpg

Archiv_image013.jpg

 

 

 

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

THS-Turnier Simmern 15./16. Mai 10

(Bericht von Herbert Latz)

 

Und wir waren nicht Durchschnitt, nein wir waren besser als der Durchschnitt. Platz 5 im

CSC, erkämpft von Lara und Carola Klapperich und Steffen Vandrey, immerhin von 14

Teams. 4 Sekunden besser als zur KM.

Zur Turnier starteten auch zwei Jugendliche aus unserem Verein, Jennifer Bussard

im Hindernislauf, sie erreichte den zweiten Platz in ihrer Altersklasse und Tobias Klapperich.

Er kämpfte sich zum ersten Mal auf einer fremden Laufstrecke mit einer sehr passablen Zeit

von unter 10 Minuten über die 2 km Geländelauf ( Ich denke hier mal laut nach, das Potential für eine

CSC -Jugendmannschaft hätten wir doch bestimmt auch, oder ?).

Mir waren wieder die 5 km und 2 km gegönnt, habe sie absolviert, Traumzeiten waren leider

bei der morgendlichen Kälte nicht drinnen.

Aber das werden wir ganz schnell ändern, denn nur wer regelmäßig trainiert kommt auch zu

seinen Wunschergebnissen.

Steffen Vandrey und Lara Klapperich liefen im VK II sehr gute Ergebnisse.

Champ lief mit mir VK I ( zu mindesten hatte ich den Eindruck, dass er seine Richtung vorgeben wollte) aber

irgendwie wuselten wir uns noch zu 48 Punkten durch.

Und als Team waren wir auch im Durchschnitt, 4 Mannschaften mussten wir den Vortritt

lassen und vier Mannschaften kamen in der Teamwertung hinter uns, das macht Platz…?

 

Archiv_image017.jpg

 

Gestartete Teams:

Geländelauf:

2000 m

Tobias Klapperich mit Angie

Herbert Latz mit Kira

 

5000 m

Herbert Latz mit Champion

 

VK 1:

Herbert Latz mit Champ

 

 

 

VK2:

Lara Klapperich mit Amy

Steffen Vandrey mit Luna

 

Hindernislauf:

Jennifer Bussard mit Aika

 

CSC:

Lara Klapperich mit Amy – Carola Klapperich mit Angie – Steffen Vandrey mit Luna

 

zurück

 

 

 

 

 

 

Bericht vom THS-Turnier in Sinzig am 20. Juni 2010

 

Vorneweg, unser bester Mann heute war unser „Obmann für das Wetter“. Punkt 8.00 Uhr hat er den Regen abgestellt, so dass wir alle heute trocken geblieben sind. Wir wollen auch nicht meckern, das nächste Mal nur ein paar Grad mehr, dann freut sich auch Stefan über mehr verkaufte Getränke und unsere Vereinskasse.

 

Und die beste Mannschaft heute war die eigene, der 1.Platz ist doch eine super Leistung.

 

Es war ein schönes Turnier, alles lief organisatorisch hervorragend, wir waren eine Stunde früher fertig als geplant. Und das bei 50 Startern in ca. 80-90 Disziplinen.

 

 

 

All das hätte nicht so gut geklappt, wenn ihr liebe Sportfreunde vor dem Turnier und während des Turnieres nicht so hervorragende Arbeit geleistet hättet.

Zum Arbeitseinsatz am 12. Juni waren 7 Helfer noch sehr enttäuscht. So wenig Helfer vor so einem wichtigen Turnier; aber gestern am Samstag waren dann fast mehr Helfer da als wir Arbeit hatten. So war dann alles auch schnell aufgebaut. Wir, nein ihr habt unseren Verein heute Klasse präsentiert, deshalb vielen vielen Dank an alle Helfer.

 

Die einzelnen Ergebnisse wird Carola noch anhängen, wenn der Bericht auf unserer Internetseite publiziert wird, ich habe leider heute kein Buch bei vier eigenen Starts geführt.

 

Schröder live und Champ jetzt auch live haben ihre eigene Show präsentiert. Da diese aber nicht so in der Prüfungsordnung steht, war das leider nix.

Sonst waren alle Klasse, sieht man ja an dem ersten Platz. Unser jüngster Teilnehmer war Maurice Münch. Er lief ganz aufgeregt zum ersten Mal die Hindernisbahn. Wird jetzt ganz stolz mit seinem gewonnen Pokal schlafen.

 

Auch unsere CSC – Jugendmannschaft verdient volle Anerkennung. Soweit in Kürze die Blitzinfo zu unserem heutigen Turnier.

 

Hier noch ein Hinweis: Auf unserer Internetseite gibt es die Rubrik News. Hier werden immer die neuesten Infos eingestellt. Um zu erfahren, wann dort etwas neues steht, kann man sich über Emails automatisch benachrichtigen lassen, der entsprechende Link dazu steht auch unter News.

 

Mit besten Gruß

 

Herbert Latz

 

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Turnierergebnisse HSF Sinzig 20.06.2010

Auswertung Geländelauf 2000 Meter, alle Klassen

Platz

StartNr

HF

Hund

Klasse

Laufzeit

EPZ

1

4

Peter Straub

Gamine (Straub)

M41

00:09:09

83

2

9

Helga Daun

Sly (Daun)

W41

00:09:37

81

3

24

Herbert Latz

Champ (Latz)

M51

00:09:45

81

4

8

Jessica Jansen

Filou (Jansen)

W19

00:10:58

76

5

7

Florian Steiner

Adina (Steiner)

M11

00:12:04

71

6

5

Jennifer Bussard

Aika (Bussard)

W11

00:13:34

65

 

Auswertung Geländelauf 5000 Meter, alle Klassen

Platz

StartNr

HF

Hund

Klasse

Laufzeit

EPZ

1

1

Herbert Latz

Kira (Latz)

M51

00:24:05

203

2

2

Stephan Corall

Lucy (Corall)

M41

00:26:52

192

 

Vierkampf 2, alle Klassen

Platz

StartNr

Hundeführer

Hund

Klasse

Geh.

HL

SL

HI

GLZ

GPZ

1

10

Vandrey, Steffen

Luna (Vandrey)

M41

52

19,04

33,00

23,48

75,52

266

 

Vierkampf 1, alle nach Klassen

Platz

StartNr

Hundeführer

Hund

Klasse

Geh.

HL

SL

HI

GLZ

GPZ

1

4

Straub, Peter

Gamine (Straub)

M41

54

34,93

33,19

25,05

93,17

251

1

16

Schmidt, Guido

Lucy (Schmidt)

M51

50

18,17

33,48

23,94

75,59

264

2

14

Görg, Gerald

Tiffi (Görg)

M51

51

26,03

36,32

33,32

95,67

245

3

24

Latz, Herbert

Champ (Latz)

M51

34

25,83

45,59

35,86

107,28

217

1

12

Odenthal, Georg

Ester (Odenthal)

M61

45

28,16

47,71

35,80

111,67

203

1

17

Schneider, Lisa

Luke (Schneider)

W15

51

24,86

42,21

29,07

96,14

245

1

8

Jansen, Jessica

Filou (Jansen)

W19

56

20,16

48,88

30,04

99,08

247

1

22

Daun, Helga

Jessy (Daun)

W41

52

20,23

39,26

34,34

93,83

248

2

21

Nietgen, Gudrun

Jana (Nietgen)

W41

56

24,81

43,88

34,21

102,90

243

3

23

Schäfer, Gaby

Caspar (Schäfer)

W41

54

34,31

39,81

33,51

107,63

236

4

20

Welter, Christiane

Luna (Welter)

W41

53

30,84

39,47

40,87

111,18

232

5

19

Straub, Beate

Mioche (Straub)

W41

52

38,77

51,50

39,06

129,33

213

6

15

Namyslo, Ines

Merlin (Namyslo)

W41

54

26,15

43,24

62,16

131,55

212

7

13

Welter, Christiane

Schröder (Welter)

W41

38

25,80

49,86

24,81

100,47

228

1

11

Schmidt, Ute

Amy (Schmidt)

W51

51

29,11

51,41

43,71

124,23

217

1

18

Kensbock, Bärbel

Candyman (Kensbock)

W61

57

34,92

42,25

33,10

110,27

237

 

 

Auswertung CSC (Mannschaft, Erwachsene)

Platz

Verein

HF / Hund

1. Durchgang

2. Durchgang

Summe

Gesamt

Zeit

Fehler

Zeit

Fehler

Zeit

Fehler

1  

HSV Ahrtal 2  

Gilles, Beatrix / Josie (Gilles)  

40,29  

0  

40,36  

1  

80,65  

1  

90  

Prodöhl, Esther / Merlin (Prodöhl)  

6  

2  

8  

Schäfer, Gaby / Ronny (Schäfer)  

0  

0  

 

2  

HSF Sinzig 2  

Nietgen, Gudrun / Jana (Nietgen)  

44,06  

0  

45,46  

0  

89,52  

 

98  

Kemfers, Brigitta / Elionore (Kemfers)  

8  

0  

8  

Welter, Christiane / Luna (Welter)  

0  

0  

 

3  

HSV Ahrtal 1  

Schäfer, Gaby / Caspar (Schäfer)  

43,03  

4  

41,11  

1  

84,14  

5  

109  

Adams, Swantje / Enka (Adams)  

10  

10  

20  

Nähring, Ulrike / Jacko (Nähring)  

0  

0  

 

4  

HSF Sinzig 1 - Jugend  

Axt, Christina / Jayson (Axt)  

48,07  

8  

47,53  

0  

95,60  

8  

112  

Bussard, Jennifer / Aika (Bussard)  

0  

8  

8  

Wedel, Lena / Bionda (Wedel)  

0  

0  

 

5  

HSV Ransbach-Baumbach  

Straub, Beate / Mioche (Straub)  

49,19  

8  

41,61  

0  

90,80  

8  

119  

Straub, Peter / Gamine (Straub)  

6  

14  

20  

Schneider, Lisa / Mona (Schneider)  

0  

0  

 

 

 

Auswertung Hindernislauf, jugendlich

Platz

StartNr

HF

Hund

Klasse

1. Zeit

Fehler

2. Zeit

Fehler

Gesamt

EPZ

1

36

Yannick Schmid

Maiden (Schmid)

M11

11,30

0

11,64

0

22,94

67

2

39

Laura Sciuto

Seven-May (Scuito)

W15

13,52

0

13,67

0

27,19

63

3

29

Annamaria Stahl

Timmy (Stahl)

W15

13,56

0

13,26

0

26,82

63

4

27

Jana Reinhardt

Stella (Reinhard)

W15

12,52

0

12,41

4

28,93

61

5

31

Julia Vogelsberg

Benny (Vogelsberg)

W15

15,58

0

15,13

0

30,71

59

6

17

Lisa Schneider

Luke (Schneider)

W15

16,32

4

14,20

0

34,52

55

7

30

Lea-Angela Ludes

Paula (Ludes)

W11

15,74

2

16,53

2

36,27

54

8

48

Maurice Münch

Amy (Klapperich)

M10

19,10

0

18,66

0

37,76

52

9

5

Jennifer Bussard

Aika (Bussard)

W11

14,54

4

14,67

8

41,21

49

10

33

Lia-Marie Zander

Sally (Zander)

W11

22,13

0

20,79

4

46,92

43

11

25

Agneta Neu

Edda (Neu)

W15

28,42

6

29,69

0

64,11

26

 

Auswertung Hindernislauf, männlich

Platz

StartNr

HF

Hund

Klasse

1. Zeit

Fehler

2. Zeit

Fehler

Gesamt

EPZ

1

35

Friedrich Kühtreiber-Fritz

Samy (Kühtreiber-Fritz)

M41

12,60

1

12,86

0

26,46

64

2

38

Gerd Engel

Enja of Moonlight Paradise

M41

14,81

0

14,86

0

29,67

60

 

 

Auswertung Hindernislauf, weiblich

Platz

StartNr

HF

Hund

Klasse

1. Zeit

Fehler

2. Zeit

Fehler

Gesamt

EPZ

1

34

Swantje Adams

Enka (Adams)

W30

11,82

0

12,57

0

24,39

66

2

26

Esther Prodöhl

Odin (Prodöhl)

W19

12,69

0

12,41

0

25,10

65

3

28

Swantje Adams

Ute (Adams)

W30

12,64

0

12,65

0

25,29

65

4

19

Beate Straub

Mioche (Straub)

W41

19,64

8

22,67

4

54,31

36

 

 

HSF Untere Ahr Sinzig e.V. - Turnier vom 20.06.2010

 

 

                   zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

THS-Landesmeisterschaft Nord-Rheinland in Weeze          (Fotos)

 

Am 12./13. Juni 10 fand die diesjährige Landesmeisterschaft unseres Landesverbandes in Weeze statt, zu der sich auch ein kleines Team aus unserem Verein qualifiziert und aufgemacht hatte.

 

Auf der wunderschönen und gepflegten Platzanlage des GHSV Weeze und bei recht gutem Wetter (gänzlich ohne Regen) ringten die Wettkämpfer um gute Platzierungen.

Am Samstagmorgen ging als erster unser jüngster Starter, Tobias Klapperich (13 J.) mit Angie zu einem 2000 Meter Geländelauf an den Start. Und glücklich kam er ins Ziel, denn er fühlte bereits, dass sie gut und schnell gelaufen sind und das, obwohl Tobias aufgrund gesundheitlicher Probleme vollkommen untrainiert war. Tatsächlich konnten er und Angie ihre Qualifikationszeit um 42 Sekunden verbessern, in dem sie die 2000 Meter durch ein wirklich abwechslungsreiches Gelände in 9,10 Minuten absolvierten.

 

Später ging es dann mit unseren beiden Vierkämpfer-Teams weiter. Auch hier erreichten beide die Qualifikationen zur Bundessiegerprüfung des DVG. Wenn auch teilweise nicht ganz so gut, wie die Hundeführer es erwartet hatten.

 

Am Sonntagnachmittag, dann fand der sehr beliebte CSC statt. Unter den Anfeuerungsrufen des Publikums kämpften die 3 Team gegen die Zeit durch den Parcours. Begeisterung und Spannung lag in der Luft. Insgesamt sind 30 Mannschaften gestartet. Die vernommenen „Aah’s“ und „Ooh’s“ des Publikums zeigten, wie dieses doch mitfieberte und Spaß hatte und fühte sicherlich dazu, dass die Läufer noch schneller wurden.  So lebt der THS!

Unsere Mannschaft, die in der Ersatzbesetzung gestartet ist, da ein Hund erkrankt ist, erreichte den 19. Platz.

 

Im Anschluss an die Siegerehrung ging es dann mit den mit Zelten und weiteren Utensilien vollbepackten Autos müde und erschöpft von diesem schönen Sportwochenende auf die Autobahn in Richtung Heimat.

 

 

 

 

 

 

Unser Team zur Landesmeisterschaft 2010:

 

Tobias Klapperich – Angie: GL 2000 – 9:10

Lara Klapperich – Amy:  VK 2 - 49/249 P.

Steffen Vandrey – Luna: VK 2 -       55/267 P.

 

CSC:

Lara Klapperich – Amy/

Steffen Vandrey – Luna/

Carola Klapperich – Angie  -            84,88 Sek.

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere diesjährigen Starter auf der Bundessiegerprüfung

THS in Ostbevern am 24./25. Juli 2010

weitere Fotos der BSP in Ostbevern

alle Ergebnisse der BSP 2010

Steffen Vandrey mit Luna

 

Herbert Latz mit Champion

 

 

Bericht von Herbert Latz:

 

Hallo,

hier ein Fotobericht von einer sehr schönen Bundessiegerprüfung in Ostbevern

am 24. und 25. Juli 2010.

 

Da sind wir angekommen, das Feld noch sehr leer.

Alles war hervorragend vorbereitet. Die Parzellen für die Landesverbände aufgegliedert und überall Stromkästen. 

Einfach toll organisiert.

 

Es war heiß, da grub man sich besser ein.   

 

 

 

 

 

Abends gab es dann ein heftiges Gewitter. 

                                               Hauptsache der Hund hatte es gemütlich.   

 

 

 

7.33 Uhr am nächsten Tag war mein Start.

                 Hier das Foto von 7.56 Uhr kurz vor dem Ziel.              

 

 

Das Starterfeld meiner Altersklasse wurde gut durcheinander gewirbelt, die Startreihenfolge nach Qualizeit stimmte so gar nicht mehr.

Ich konnte auch noch drei Mitbewerber, die vor mir gestartet waren, auf Plätze hinter mir verweisen und war so sehr zufrieden.

 

Um 12.00 Uhr ging es dann weiter mit den Vierkämpfen auf vier parallel verlaufenden Flächen.

Steffen Vandrey startete dann  als vierter in seiner Altersklasse.

 

 

 

 

 

 

Luna war an einer Stelle etwas beeindruckt von den Zuschauern, da blieb einem kurz das Herz stehen.

Setzt sie sich oder nicht?

       Sie saß, und damit ging Steffen mit 55 Punkten vom Platz.

 

Am nächste Tag dann die Laufdisziplinen:

     Hoffentlich bekommt Luna noch die Kurve !             

 

Steffen hat sich mit seiner Luna hervorragend geschlagen

und in einer sehr stark besetzten Altersklasse den 6. Platz belegt.

 

Soviel  von einem sehr schönen Wochenende in Ostbevern und jetzt schon wünschen wir Steffen viel Erfolg

zur Deutschen Meisterschaft am 4./5. September.

 

Mit besten Gruß

Herbert Latz                     

 

 

         zurück

 

 

 

 

Liebe THS'ler im DVG,

Am 04./05.09.2010 hat die diesjährige dhv-DM THS beim swhv in Ladenburg stattgefunden. Hierfür hatten sich über 170 THS-Sportler des DVG qualifiziert und auf den zum Teil weiten Weg nach Baden-Würtemberg gemacht. Schon bei der Ankunft waren alle von der wunderschönen Sportstätte, dem Großzügigen Gelände und den netten und freundlichen Helfern begeistert. Zusätzlich hatte der Wettergott noch ideales Hundesportwetter vorhergesagt (Morgens kühl für die Geländeläufer und Gehorsamsvorführungen und Nachmittags sonnig und 21 Grad für die Sprinteinheiten), was die Gesichter der Sportler noch mehr strahlen lies. Aber hiermit noch nicht genug des Guten. Beim ersten Spaziergang mit dem Hund stellte man fest, dass die Sportstätte direkt am Neckar lag und ideale Möglichkeiten für lange Spaziergänge mit traumhaften Aussichten den Fluß entlang oder in die vielen Weinberge bot. Hierdurch konnten sich sowohl die Sportler, als auch die mitgereisten Schlachtenbummler wie im Urlaub fühlen.
Aber zum Urlaub machen, waren die meisten nicht nach Ladenburg angereist. Denn die dhv-DM THS ist die Veranstaltung auf extrem hohen Leistungsniveau, bei der die DVG-Teams den anderen Verbänden zeigen möchten, dass da wo DVG drauf steht, die Top-Teams aus Deutschland drin stecken!

Aus dem DVG siegten im 5000m Geländelauf:

·                               Marion Bräucker mit Balara (AK W41 - 17:09 min)
·                               Mareike Poggenburg mit C.I.A. (AK W11 - 23:05 min)
·                               Sabrina Noch mit Cooper (AK W19 - 19:21 min)
·                               Daniela Strucken mit Tobi (AK W30 - 19:05 min)
·                               Anneliese Martin mit Kira (AK W51 - 21:14 min)
·                               Peter Baasch mit Oska (AK M61 - 20:16 min)
·                               Gisela Schoebe mit Bico (AK W61 - 23:50 min)

 

 Aus dem DVG siegten im 2000m Geländelauf:

·                               Marion Bräucker mit Paula (AK W41 - 5:45 min)
·                               Paul Joseph mit Fantasie (AK M10 - 7:33 min)
·                               Frederike Goetzendorf mit Kollin (AK W19 - 6:40 min)
·                               Tanja Hesen mit Lenny (AK W30 - 6:30 min)
·                               Eckhard Oesterhaus mit Rocco (AK M61 - 7:07 min)

 

 Aus dem DVG siegten im Vierkampf:

·                               Daniel Birkholz mit Bandit (AK M19 - 288 Punkte)
·                               Philipp Möllmann mit Lissi (AK M11 - 258 Punkte)
·                               Wolfgang Feddema mit Gretje (AK M51 - 276 Punkte)
·                               Ursula Börsting mit Buddy (AK W61 - 249 Punkte)

Zusätzlich stellten wir in allen Disziplinen auch noch viele Zweit- und Drittplazierte. Ein herzliches Danke schön, geht aber auch an alle Starter, die es in diesem Jahr leider nicht auf das Treppchen geschafft haben. Es war ein wunderschönes Wochenende zusammen mit Euch!
Die gesammten Ergebnisse mit allen Einzelzeiten findet ihr unter:
http://www.dvg-hundesport.de/dvg/home/turnierhundsport/dhv_meisterschaft.html

Ein ganz großes Dankeschön geht aber an den ausrichtenden Verband und Verein, der mit seinen vielen fleissigen und netten Helfern eine wunderschöne Veranstaltung auf die Beine gestellt hat, so dass sich wirklich jeder in Ladenburg wohl fühlen konnte.

In 2011 wird die dhv-DM THS vom 26.-28. August im DVG stattfinden. Ausrichter ist der GHSV Weeze, bei dem im letzten Jahr unsere DVG-BSP THS stattgefunden hat. Ich bin überzeugt, dass Wolfgang Feddema (1.Vorsitzender GHSV Weeze) und sein Team im nächsten Jahr eine mindestens genauso tolle Veranstaltung wie Ladenburg auf die Beine stellen wird.
Viel Spaß beim Studieren der Ergebnislisten wünscht
Martin Schlockermann
E-mail: oft@dvg-hundesport.de

 

Ergänzung:

Steffen Vandrey hat sich wieder wacker geschlagen: Platz 17 mit Klasse 268 Punkten.

Das ist verdammt viel, die anderen hatten halt nur etwas mehr Glück, oder?

Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 Vereinsmeisterschaft 2010

 

Gestern Abend hat es mich nach einem Telefongespräch mit unserem Obmann für Wetter bald vom Stuhl gehauen. Wir wären doch selber daran schuld, an dem schlechten Wetter:

Erst haben wir für den 22. August schönes Wetter beantragt - da wird es schön -, dann verschoben auf den 14.August – da war es schön – und dann wurde es der 15.August ,

und da war der Fristschutztermin überschritten.

So mussten sich gestern 12 Teams bei strömenden Regen über den Platz kämpfen.

Aber Hundesportler sind hart im nehmen und so wurde das Bestmögliche draus gemacht. Andrea Hartmann als souveräne Bewerterin tat das Beste, was möglich war.

So durften die Hunde auf einer Decke unter der Schrägwand abliegen, so dass nur die Hundeführer nass wurden.

Und damit es schnell ging, wurde die Gehorsamsübung auf eine Strecke gekürzt, mit oder ohne Leine. DANKE Andrea.

Nach der Gehorsamsübung gab es erst einmal ein leckeres Mittagessen.

Hier ein Foto vom Anzünden des Grills; später war dann Norbert nur noch als Einzelkämpfer am Grill.

Aber mal ehrlich, so lecker wie Norbert kann doch sonst keiner grillen, oder ?

                                         

 

Das Mittagsessen war dann auch sehr lecker, vielen Dank auch an Stefan und die vielen Salatspender.

 

Hier jetzt noch ein paar Fotos aus den Gehorsamsübungen:

      

                                   

 

Nach dem Mittagessen wurden die startenden Teams wieder auf dem Platz gebeten für die

Hindernisläufe. Und da haben sich dann Ute Münch gemeinsam mit Andrea Hartmann ein paar

Neckigkeiten ausgedacht. Slalomlauf als Eierlauf. Die Hunde haben sich halb kaputtgelacht. Als sie

ihre Frauchen und Herrchen so komisch den Parcour laufen sahen.

Aber alle Achtung, ich war zwar wegen der Hundewechsel nicht immer dabei, aber zu Bruch ist kein

Ei gegangen.

 

Was sollen die Bälle auf dem Balken ?

 

 

Also ich hatte ja verstanden, was wir machen sollten, aber mein Blanko hatte irgendwie nicht

zugehört. So sammelte er dann die Bälle ein, was eigentlich der Hundeführer machen sollte.

Wenn er sie dann wenigsten abgegeben hätte. Ja Blanko, was soll’s, Hauptsache du hattest deinen

Spaß und die Zuschauer. Und so haben sich alle trotz des widrigen Wetters gestern sehr amüsiert.

Ute Münch hat eine Klasse Vereinsmeisterschaft organisiert, es hat allen Beteiligten viel Spaß

gemacht. Vielen Dank dafür, ihr wart alle K L A S S E !!!

 

Mit besten Gruß

Herbert Latz

 

PS: Und wer hat eigentlich die leckeren Kuchen gebacken ? Bekomme schon wieder Appetit auf

      Pflaumenkuchen.

 

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Hundewanderung am 2. Oktober 2010

(Bericht von Herbert Latz)

 

Champ ist immer noch ganz geschafft von der gestrigen Wanderung, er war heute früh

schon zweimal in den Gartenteich gesprungen zur Abkühlung. Die Teilnehmer der Wanderung können sich schon denken warum.

Aber von vorne. Der Tag ging schon stressig los. Morgens halb sechs kam Blanko triefend nass aus unserem Garten rein.

Was ist das – es regnete in Strömen. Sollte es wirklich wieder sein, das unser Obmann fürs Wetter uns nach der Pleite von der Vereinsmeisterschaft schlechtes Wetter bestellt hat.

Da habe ich den Kerl aber schon morgens um sechs aus dem Bett geklingelt. Ja, er hat es vergessen, unsere Wanderung ( einige andere leider auch ).

 

 

Da habe ich ihm gesagt, sieh mal zu, das du das noch hinbekommst, sonst müssen wir dich abwählen. Irgendwie muss es geholfen haben.

Pünktlich im zwei hörte es auf zu nieseln und die paar Tropfen dann abends störten uns auch nicht mehr.

So zogen dann kurz nach zwei zehn Hunde und neun Hundesportfreunde los.

                                                                 

Es ging zu dem schönen Aussichtsturm über Sinzig. Ein langer Aufstieg stand uns bevor.

 

Oben angekommen fror keiner mehr. Der Turm wurde dann auch noch erklommen.

 

 

Der Aufstieg lohnte sich, man hatte eine wunderschöne Fernsicht.

 

 

 

 

 

Danach wurde dann bei einem leckeren Stückchen Kuchen und einer Tasse Kaffee erst

einmal Pause gemacht unterhalb vom Turm.

Es ging dann durch den Wald in einem Bogen wieder Richtung Hundesportplatz.

Dank der von Norbert mitgenommenen flüssigen Heilkräuter

hatte auch keiner Probleme beim Abstieg.

 

Im Vereinsheim wartete dann auf uns ein urig hergerichtetes „Oktoberfestzelt“.

Viele fleißigen Hände hatten schon einiges vorbereitet und das Küchenteam richtete

 

dann ein wunderschönes Oktober-Festbüffet an.

Es wurde dann lange ausgiebig gegessen und gefeiert, alle waren bester Stimmung.

 

Abschließend betrachtet. Es war ein schöner Wandertag der bei den Teilnehmern lange in

Erinnerung bleiben wird. Und nächstes Jahr können dann vielleicht auch noch einige mehr,

Leihhunde gibt es meistens auch noch. So hatte Norbert die Patenschaft über Kira

übernommen, die ihm dann die Patenschaft wirklich nicht leicht gemacht hat.

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Was unterscheidet eigentlich eine Weihnachtsfeier und eine TT/BH-Prüfung?

(Dez. 2010)

Nun ja, alle aktiven Teilnehmer waren sehr aufgeregt: Was wird wohl der Weihnachtsmann zu den Veranstaltungen auspacken: Geschenk oder Rute, bestanden oder durchgefallen?

Zugegeben, die Teilnehmer zur Begleithunde-Prüfung und zum Team-Test

waren ein ganz klein weniger aufgeregter.

 

Aus unserem und aus umliegenden Vereinen hatten sich sechs Teams zur Begleithundeprüfung angemeldet und drei zum Team-Test.

Für Thomas Nietgen mit May, Dirk Emmler mit Figo und unserem Springer Steffen mit Vandrey mit Luna gab es den Eintrag „bestanden“ in die Leistungsurkunde. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle  - kurz durchatmen und dann schon mal

Richtung Vierkampf trainieren. Im März startet die Saison erneut und dann hoffentlich mit einer ganz großen Mannschaft aus Sinzig.

Auch unsere Team-Testler Kristina Ullrich mit Hope und Jana Simon mit Ivo haben beide super bestanden und schauen nun der Begleithundeprüfung im April entgegen.

 

Besucher und Gäste waren auch zu beiden Veranstaltungen viele gekommen.  Es gab nur wenig leere Stühle – aber doch noch ein paar zu viel – wie ein Weihnachtsmann bemerkte. Die Verköstigung war wie immer – suuuuuperlecker.

 

Danke an alle die so aktiv die Veranstaltungen mit vorbereitet, währenddessen fleißig mitgeholfen und hinterher alles aufgeräumt haben.

 

Es waren wieder mal zwei sehr gelungene Veranstaltungen zum Abschluss eines aktiven Sportjahres bei den Hundesportfreunden Untere Ahr Sinzig e.V.

 

Wir wünschen allen Hundefreunden ein geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

 

zurück

 

 

 

Turnierhundesport-

Wettkampf

 

am Sa 28. Mai’11

und So 29. Mai’11

 

Ergebnisse

 

 

 

 

Kreismeisterschaft 1.Mai 2011 in Bad Breisig

Hallo liebe Hundesportfreunde,

endlich ist sie wieder vorbei, die lange Zeit ohne Turniere, die langweiligen Sonntagnachmittage, die Tage ohne Muskelkater – kurz – der übliche Wochenendfrust. ☺

Deshalb war es auch nicht verwunderlich, dass gestern der halbe Verein zur Kreis-meisterschaft im Turnierhundesport nach Bad Breisig pilgerte, um dort entweder aktiv teilzunehmen oder um unsere Starter zu unterstützen.

Hier zwei Fotos von unserer „Fankurve“ und den interessiertesten Fans.

Pünktlich um neun Uhr starteten die 5 km Läufer ihren Marathon. Die zwei langen Geraden von ca. 2 km sind schon ziemlich öder zu laufen, da kämpft man so ganz alleine auf der langen Strecke mit seinem inneren Schweinhund.

Leider hat er sich bei mir so stark gemacht, dass es wie im letzten Jahr wieder die gleiche Zeit im Zieleinlauf gab, wieder nur einen halben Wanderpokal. Aber die Qualizeit zur Landesmeisterschaft war geschafft.

Carola startete mit Angie die 5000 m. Für den Hund war das schon eine tolle Leistung wie er Carola, den Lauf in ihrer persönlichen Wunschzeit von unter 30 Minuten zu schaffen, unterstützte.

Mein Champ musste mit mir noch mal die zwei Kilometer laufen.

Nun kommt das berühmte hätte: Hätte der Champ mich nicht unterwegs kurz gefesselt, indem er mal so aus Jux um mich herumlief, dann hätten mir nicht die drei Sekunden für die Quali zur Landesmeisterschaft gefehlt.

Na warte Champ. Kommenden Sonntag musst du dafür bei Manni im Vierkampf in Simmern starten und zur Strafe auch noch die Quali nachholen. Nur Flausen im Kopf, der Kerl.

Im anschließenden CSC starteten wir mit zwei Mannschaften.

Mannschaft I Carola mit Angie, Lara mit Amy und Christiane mit Luna hätten mit ihrer sehr guten Leistung zur Landesmeisterschaft reisen können. 79,46 Sekunden. Weniger als 80 waren die Qualifikationszeit.

Das Team kann leider aus zeitlichen Gründen nicht teilnehmen – S C H A D E.

Die zweite Mannschaft versuchte auch ihr bestes, nur hatten die Hunde die Streckenführung leider noch nicht so verstanden und so hat der Fehlerteufel gnadenlos zugepunktet.

Im Vierkampf II startete Lara mit Amy. 48 Punkte in der Gehorsamsübung bei Manni. Das waren ehrlich verdiente Punkte, wie unser Kreisvorsitzender bei der Siegerehrung betonte.

Mit den Läufen schaffte dann Lara und ihr kleiner Hund noch beachtliche 246 Punkte.

Dann kam im Vierkampf I unsere ganz aufgeregte Gudrun auf dem Platz. Es ist aber auch hart, bis zum frühen Nachmittag auf seinen Start warten zu müssen.

Ihrem Hund Jana hat das aber überhaupt nicht gejuckt. Er lief mit Gudrun eine superklasse Unterordnung – 55 Punkte von Manni – das war die verdiente Belohnung.

Insgesamt erreichte Gudrun mit den Läufen 236 Punkte.

Schröder live“ und Luna hatten leider in der Unterordnung wieder ihr eigenes Konzept entwickelt, Manni gefiel es leider nicht.

Soweit eine kurze Zusammenfassung von einem schönen Wochenende in Bad Breisig.

Vor zwei Wochen auf meiner Fahrt in den Urlaub habe ich mal einen kleinen Abstecher nach Simmern gemacht, um mir dort ein Obedience-Turnier anzuschauen. Wer dazu mehr wissen will,

am Donnerstag im Vereinsheim berichte ich gerne dazu als Laie und Zuschauer. Es war sehr interessant.

Gerade bin ich auf einen Ordner gestoßen mit meinem Blanko in Spaniens „Knast“ und Blanko im Urlaub vor einer Woche. Ich hänge sie einfach mal kommentarlos mit an.

Mit besten Gruß

                                 Herbert Latz

zurück

 

 

Hallo liebe Hundesportfreunde,

hier schreibt euch Champ mal den nächsten Brief. Wieso ich, Champ das mache. Herrchen hat nach

dem Wettkampfwochenende so gar keinen Bock und sagt, es war ja eh keiner vom Verein dabei,

all so was soll es.

Naja, Herrchen liegt auf dem Sofa und schaut zu, wie ich mit meinen dicken Pfoten die Tastatur

treffen soll. Dabei ging das Wochenende schon ganz blöd los. Freitag früh um sieben dachte ich, jetzt

geht Herrchen mit mir spazieren. Nein, es kam ganz dicke, er ging mit mir in den Keller und den

schrecklichen Raum mit dem Ding, was sich Badewanne nennt. Ich würde zu sehr stinken und könnte

so auf gar keinen Fall mit. Und schon saß ich in der Badewanne pitschenass. Dabei fand ich meinen

Geruch selber ganz toll, wollte damit die Hundedamenwelt entzücken.

Mittags nach dem Morgenschreck ging es dann nach Oberhausen zur Landesmeisterschaft im THS.

Fanden direkt am Platzgelände einen schönen Platz, wenn man mal davon absieht das ich mir bis

Nachts um halb zwei die Ohren zuhalten musste, weil das ganze Wohnmobil von der lauten Musik

dröhnte.

Samstag früh sind wir dann endlich von diesem schrecklich lauten Platz weggefahren zum

Geländelauf. Man dachte ich, als wir ausstiegen, hier war ich doch schon einmal und prüfte sofort

alle Duftspuren. Ja, das ist doch zwei Jahre her in Duisburg-Meiderich, wo Kira hier gelaufen ist.

Nach dem Start habe ich dann aber losgelegt auf dieser tollen Strecke. Herrchen meinte, es könnte

reichen – wofür nur. Wir sind dann wieder zurück zu diesem schrecklich lauten Platz.

Nach zwei Stunden wurde mein Herrchen irgendwie immer nervöser, er suchte mit mir immer solche

Zettel, wo die Ergebnisse draufstehen sollten. Irgendwann gab er auf, und meinte morgen zur

Siegerehrung weiß er spätesten, ob wir es geschafft haben. Mir war das egal, fand die vielen

Hündinnen viel interessanter. Aber was meine „Kollegen“ dann beim Vierkampf gezeigt haben, das

fand ich doof. Fast immer wurde eine Zahl mit eine 5 am Anfang nach der Unterordnung genannt.

Sonntag lief dann ein weißer Vetter von mir über den Platz, der hat mal allen gezeigt, wie engagiert

man so eine Unterordnung zeigen sollte. Von Anfang an gebellt, war mir richtig Sympathisch. Hat

dafür auch 44 Punkte bekommen, fand ich okay. Den sein Herrchen scheinbar nicht – geht mir mit

meinem auch immer so. Samstag Abend konnte ich mich schon um Mitternacht entspannen, nach

dem alle Gewitter, Feuerwerke und die laute Musik zu Ende waren. Sonntag früh ging es schon

wieder los. War dann ganz enttäuscht, als mein Herrchen mit der doofen Zicke Kira abmarschierte.

Was soll das, ich bin doch der super Läufer. Nach einer Stunde kamen sie irgendwie sehr erschöpft

wieder und verließen fluchtartig das Gelände. Das war so ein blaues Auto vorgefahren. Sie sagten

was von Umweltzone und keine Plakette, ich habe es nicht verstanden. Herrchen sagte nur noch zu

mir, Kira könnte es auch geschafft haben.

Nachmittags war dann dieser Hindernislauf mit drei Hunden. Das finde ich immer ganz toll, warum

darf ich das so selten laufen. Von Alsdorf liefen fünfzehn Hunde die Strecke. Herrchen sagt, das ist bei

uns so schwierig, die großen Vereine haben genug Platz und die Bahn zum üben immer stehen. Ja,

warum stellen die nicht mir und den anderen nicht in eine Ecke einen Teilparcours, ich sehe da kein

Problem.

Zur Siegerehrung war es dann sehr schön, als Herrchen meinen Namen hörte und mit mir

freudestrahlend nach vorne lief und dann sagte, wir haben es geschafft. Ja was denn nun geschafft –

ich soll zur Bundessiegerprüfung in Essen laufen, wir wären mit 8,41 Minuten schnell genug gewesen.

Der dritte Platz war das auch noch, aber ich glaube, das war für Herrchen nebensächlich. Nur als er

mir sagt, wie es weiter geht, da wurde mir richtig schlecht, in 14 Tagen soll ich in Hürth laufen, in vier

Wochen in Arnoldsweiler und dann in 6 Wochen zur BSP. Ich denke jetzt schon an die vielen

versauten Morgende, wo er mit mir um die Wette rennt. Ich bin doch eh schneller.

Gruß von Euren Champ, der sich jetzt zu Herrchen aufs Sofa haut

PS: die doofe Nuss Kira musste auch nach vorne, auch den dritten Platz mit 23.21 Minuten und soll
auch weiter machen. Und da uns Herrchen noch mit zwei Bratwürsten getröstet hat, werden wir
auch gerne mitlaufen. Ein Rätsel bleibt uns nur, wie die Beste in 6,41 Min die zwei Kilometer laufen konnte.
Herrchen, tu uns das bloß nicht an.